Ausbildung

FwDV 3 21_05_10 014

Grundsätzlich investieren unsere Feuerwehrangehörigen deutlich mehr Zeit in die Ausbildung als Einsatzstunden zu Buche stehen. Die Ausbildung erfolgt

  • innerhalb der Wehr
  • auf Kreisebene durch entsprechend qualifizierte Kreisausbilder
  • und auf Landesebene an der Landesfeuerwehrschule in Nardt.

Jeder Feuerwehrangehörige hat mindestens 40 Stunden Ausbildung innerhalb der Wehr nachzuweisen. Atemschutzgeräteträger, Maschinisten und Führungskräfte haben aufgrund ihrer Zusatzqualifikation noch mehr an Ausbildung zu absolvieren.

Wer in der Feuerwehr aktiv mitarbeiten will, muss eine Grundausbildung absolvieren die teilweise auf Kreisebene, teilweise innerhalb der Wehr erfolgt. Wer sich zum Beispiel zum Atemschutzgeräteträger, Truppführer, Sprechfunker oder Maschinist qualifizieren will, der muss weitere entsprechende Lehrgänge auf Kreisebene besuchen.

Auf Landesebene kann man sich dann an der Feuerwehrschule zum Beispiel zum Gruppenführer, Zugführer oder Drehleitermaschinist ausbilden lassen. Aber auch zahlreiche andere Lehrgänge werden dort angeboten. Leider reicht das Angebot an Lehrgangsplätzen schon seit Jahren nicht aus, um unseren Bedarf zu decken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.